EINE DOKUMENTATION
Jena-Göschwitz Rothenstein (Saale) Kahla (Thür) Orlamünde nach Jena nach Saalfeld nach Gehra Freienorla nach Pößneck
Die Eisenbahn “kam” am 1. Mai 1874 zum Südlichen Saaletal. Also 39 Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Das Südlichen Saaletal hatte zu diesem Zeitpunkt wenig Einwohner (Ende 2020 waren es 7.439 Einwohner). Bahnstationen in Südliches Saaletal: Rothenstein (Saale) (seit 1874) Kahla (Thür) (seit 1874) Orlamünde (seit 1874) Freienorla (seit 1889)
Legende: Hauptstrecke DB - Bahnhof Haltepunkt Nebenstrecke DB - Bahnhof Haltepunkt Privatbahn - Bahnhof Haltepunkt Zeche stillgelegt Zeche in Betrieb Strecke stillgelegt - Bahnhof Haltepunkt  Station vorhanden Güterstrecke - Bahnhof © Copyright 2000 - 2022 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten

Bahnstationen in Südliches Saaletal

ohne Wappen